Herzlich willkommen
beim Stixjodl!

 

Auf 620m befindet sich unweit eines Ausläufers des Kobernausserwaldes unser Gehöft, welches im Familienverband auf die Züchtung von schottischen Hochlandrindern spezialisiert wurde. Durch in bestimmten Abständen durchgeführte Schlachtungen, bieten wir für unsere Abnehmer hochqualitative Produkte an, die fachmännisch vom Lohnverarbeiter in hygienischer Metzgerei portioniert und vakuumiert werden.

Wir sind ein Biobetrieb und stolz darauf- werden in bestimmten Abständen von der Bios Kontrollstelle auditiert, zertifiziert und sind Mitglied beim Dachverband
„BIO Austria“. Ausgangsbasis für unsere Bio-Erzeugnisse sind ~10 ha Grünland und
~4 ha Wald. Unsere Herde zählt rund 25 schottische Hochlandrinder, einen Ziegenbock (Rasse Tauernschecke), asiatische Laufenten die als biologische Schneckenreduzierer dienen und Hühner die uns mit frischen Bioeiern versorgen. Wir sind Ihr Bio-Nahversorger und freuen uns auf Ihren Besuch!
Unsere Tiere können gegen Voranmeldung jederzeit besucht werden.

Isabella und Robert Forstenpointner

Zum Fleisch kommen:

Im Frühjahr und im Herbst finden unsere Schlachtungen statt. Sobald das Fleisch im Kühlraum reift, verständigen wir unsere Kunden bezüglich Ausgabetermin.

Willst auch du informiert werden, vergiss nicht bei uns zu bestellen um auf die Reservierungsliste zu kommen!

Nächster Fleischausgabetag

am Samstag den 24. Oktober!

Es gibt auch frische Leberknödeln!

 

 

 

 

Erfahrt mehr über das Schottische Hochlandrind

Das Schottische Hochlandrind, Highland Cattle oder Kyloe ist eine Rasse des Hausrindes. Sie ist die älteste registrierte Viehrasse (1884). Hochlandrinder stammen ursprünglich aus Schottland. Seit 1985 wird es in Österreich gezüchtet und naturnah sowie artgerecht ganzjährig im Freien gehalten. Da es züchterisch nur mäßig bearbeitet wurde, behielt es bis heute seine ursprünglichen Eigenschaften und wird daher zu den Robustrinderrassen zugeordnet.

Ausschließlich frisches
Gras, Heu-bzw. Heusilage und Mineralstoffe

In Ihrer Verpflegung sind Hochlandrinder sehr einfach zu halten. Während sie in der Sommerzeit das frische Gras auf der saftigen Weide genießen, bekommen sie in den Wintermonaten selbst geerntetes, Heu-bzw. Heusilage. Zusätzlich erhalten sie noch ein Mineralstoffgemsich und können nach Bedarf an einem Salzleckstein lecken – Bei uns am Hof sind KEINE Mastfuttermitteln, sowie wachstumsfördernde und genmanipulierte Produkte im Einsatz! Aus diesem Grund ist unser Tierarzt des Vertrauens ein selterner Gast!

Saftiges Weidegras

Frisches Heu

So finden Sie uns:

Isabella und Robert Forstenpointner

5242 St. Johann am Walde / Stixeck 3

Telefon +43 677-62 115 453 oder +43 677-61 687 922

E-Mail office@stixjodl.at